travelchannel.de - tested for happiness





Landesinformation:

Die Dominikanische Republik hat Besuchern viel zu bieten. Egal, ob man sich für Naturschönheiten oder für Geschichte interessiert - hier kommt jeder auf seine Kosten, und das zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Die Dominikanische Republik ist ein Land der Superlative. Da erscheint es geradezu symbolisch, dass sowohl der höchste als auch der tiefste Punkt der westindischen Inseln in dem Land auf der Insel Hispaniola liegt - der 3.175 Meter hohe Gipfel des Pico Duarte und der Lago Enriquillo 30 Meter unter dem Meeresspiegel. Die dazwischen liegenden Gebiete weisen fast alle Klimazonen der Welt auf und sind die Heimat einer riesigen Fauna und Flora. Nirgendwo sonst in der Karibik gibt es so viele Nationalparks, so fruchtbare Täler, so große Steppen und so lange Palmenstrände. Die Hauptstadt Santo Domingo wurde bereits zur Zeit von Kolumbus gegründet und ist damit die älteste Stadt des amerikanischen Kontinents. Schlendert man durch die Straßen des historischen Stadtkerns, kann man sich der geschichtlichen Bedeutung dieses Ortes nicht entziehen. Doch nicht weniger eindrucksvoll als die Landschaft und Architektur sind die Menschen, die den Urlauber trotz der Armut, in der sie selbst leben, aufs freundlichste willkommen heißen. Kein Wunder, dass die Dominikanische Republik in den vergangenen Jahren zum beliebtesten Ferienziel der Karibik avanciert ist.

Beste Reisezeit:

Die Insel ist ganzjährig zu bereisen. Die regenärmeren Wintermonate sind für Europäer klimatisch angenehmer, allerdings ist auf der Insel dann Hochsaison, besonders im Dezember und Januar (und auch die Einheimischen haben Ferien).

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen noch mindestens drei Monate gültigen Reisepass und eine gebührenpflichtige Touristenkarte, die vor Reiseantritt bei den zuständigen Vertretungen in Deutschland oder bei der Ankunft am Flughafen beantragt werden kann, für einen Aufenthalt bis zu zwei Monaten. Kinderausweise müssen bei Kindern über 4 Jahren ein Lichtbild enthalten, der Eintrag in den Reisepass eines Erziehungsberechtigten wird ebenfalls anerkannt. Empfohlen wird ein eigener Reisepass für Kinder. Jugendliche unter 14 Jahren, die allein oder nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten reisen, benötigen eine Einverständniserklärung aller Erziehungsberechtiger, die auf dem dominikanischen Konsulat unterschrieben, beglaubigt und ins Spanische übersetzt werden muss. Diese Erklärung muss auch bei der Ausreise vorgelegt werden.

Für Hunde und Katzen müssen bei der Einreise ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis und ein Tollwutimpfzeugnis vorgelegt werden. Für andere Tiere muss eine Einfuhrgenehmigung beantragt werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Vertretung in Deutschland.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Einreise- bestimmungen. Aktuelle Auskünfte erteilt das Auswärtige Amt unter www.auswaertiges-amt.de

Impfbestimmungen:

Es bestehen keine Impfvorschriften.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impf- bestimmungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fitfortravel.de

Impfempfehlungen:

Generell: Hepatitis-A/Tetanus/Diphtherie/Polio.
In Risikogebieten: Hepatitis-B/Typhus/Tollwut.

Ganzjährig besteht in den ländlichen Gebieten des Hinterlandes ein geringes Malariarisiko. Die Küstenregionen, Santo Domingo und die Touristikgebiete gelten als malariafrei. Prophylaktische Maßnahmen sowie Notfallmedikation sollten vor Reisebeginn mit dem Arzt abgesprochen werden. Darüber hinaus sollte auf guten Mückenschutz durch langärmelige Kleidung, Sprays und Moskitonetze geachtet werden.

Vor allem nach längeren Regenperioden besteht die Gefahr von Dengue-Fieber-Infektionen. Sorgfältiger Mückenschutz ist die beste Prophylaxe.

Landesweit besteht außerdem eine erhöhte Infektionsgefahr insbesondere für diverse Darminfektionen. Deshalb sollten nur geschälte oder gekochte Nahrungsmittel und abgefüllte Getränke - ohne Eis - verzehrt werden. Vor dem Verzehr und Kauf von Lebensmitteln in billigen Straßenrestaurants und auf Märkten wird gewarnt.

Geographische Lage:
Länge: 68-72° westl. Länge
Breite: 18-20° nördl. Breite

Amtssprache: Spanisch

Hauptstadt: Santa Domingo

Währung: Dominikanischer Peso

Landesvorwahl: 001 809

Stromversorgung mit 110-120 Volt, in Hotelresorts auch 220 Volt, ein Adapter ist erforderlich.

Adresse der Botschaft:
Botschaft der Dominikanischen Republik
10963 Berlin
Dessauer Str. 28-29

Telefon: +49 30 ...
Fax: +49 30 2575 7761
embajadomal@t-online.de

Seite zurück!











L TUR - Europas Nr. 1 fuer Last Minute



Copyright © 2007 by www.DomRepInfos.de all right reserved
Stand: 14. Januar 2015