Lastminute-Express.de





Hier klicken!

Am 27. Oktober 2007 bildete sich in der Karibik südlich von Hispaniola das Tropische Tiefdruckgebiet. Ausläufer des Tiefs brachten schwere Regenfälle auf der Insel Hispanola. Schnell verstärkte sich das Tief und wurde zum Tropischen Sturm heraufgestuft und bekam den Namen Noel.
Obwohl sich der Sturm nach anfänglichen Vorhersagen entlang der Südküste von Haiti und Kuba in Richtung West-Nordwest bewegen und dann in Höhe der Schweinebucht in nordöstlicher Richtung abdrehen sollte, nahm das Tief zunächst einen anderen Verlauf und zog über die westliche Dominikanische Republik in Richtung Nord-Nordwest. Dort und im Nachbarland Haiti verursachten die unwetterartigen Regenfälle schwere Überschwemmungen, wodurch mindestens 122 Menschen ums Leben kamen. Der Präsident der Dominikanischen Republik, Leonel Fernández, verhängte für die kommenden 30 Tage den nationalen Notstand.

Hier klicken!

Danach drehte Noel nach Westen in Richtung Kuba ab, überquerte die Provinzen von Guantánamo bis Sancti Spíritus und brachte dort sowie in den benachbarten Regionen starke Regenfälle. In der Provinz Guantánamo beispielsweise wurde eine Niederschlagsmenge von 125 mm innerhalb von 24 Stunden gemessen. In Folge der dadurch verursachten Überschwemmungen beklagt Kuba den Verlust eines Menschenlebens sowie Schäden von insgesamt 500 Millionen US-Dollar. Es wurden insgesamt fast 22.000 Häuser beschädigt, davon 1137 total zerstört. Außerdem gab es gewaltige Schäden in der Land- und Forstwirtschaft sowie durch beschädigte oder zerstörte Straßen und Eisenbahnschienen. In Jamaica starb mindestens eine Frau in Folge eines Erdrutsches. Bei Sancti Spíritus änderte der Sturm wieder seine Richtung nach Norden und zog in Richtung Nassau auf den Bahamas. Obwohl das NHC eine Entwicklung des System zu einem Hurrikan als unwahrscheinlich vorausgesagt hatte, erreichte Noel in der Nacht zum 2. November (MEZ) den Status eines Hurrikan der Kategorie 1. Er entwickelte Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h und bewegte sich in nordnordöstlicher Richtung von den Bahamas weg. Am Abend des 2. November verlor Noel seine tropischen Eigenschaften und begann mit der Umwandlung in einen außertropischen Wirbelsturm. Das NHC hat deswegen seine letzte Warnung zu Noel ausgegeben, obwohl der Sturm zu dem Zeitpunkt noch Kategorie 1 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala erreichte. Der Sturm zog in nord-nordöstlicher Richtung und überquerte die atlantischen Provinzen Kanadas mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und Niederschlagsmengen von bis zu 90 mm. Erst am späten Abend des 4. November (UTC) erklärte das Canadian Hurricane Center den Übergang zu einem außertropischen Wirbelsturm für beendet. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Zentrum von Noel im Sankt-Lorenz-Golf.


Videos Hurrikan Noel


Fahrt La Vega - San Francisco de Macoris 1




Fahrt La Vega - San Francisco de Macoris 2




Intermón Oxfam- Tormenta tropical Noel




Muerte y Destrucción para Dominicana




Reporte de los Daños




Tormenta Noel Video Official

Links:
National Hurricane Center
NOAA Hurrikan Infoseite
Hurrikan – Wikipedia
Entstehung Hurrikans
Hurrikan Info

Seite zurück!








Last Minute Reisen & Billigflüge von reiselinie.de

www.nix-wie-weg.de




Copyright © 2007 by www.DomRepInfos.de all right reserved
Stand: 16. August 2010